Washington Wizards

  • Hallo DyneNewsMagazine,


    vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Team.
    Ja, die letzte Saison war zum Ende hin doch wieder recht dominant.
    Um frischen Wind rein zu bringen wollte man den Starspielern neue Herausforderungen ermöglichen und in Washington neu aufbauen.
    Doch gestaltete sich dies schwierger als erwartet. Was Jordan und KD betrifft, wurde dies ja schon ausführlich in den Teamnews erörtert.
    Im Nachgang konnte man sich auch nicht auf einen Trade Wall für CP3 einigen.
    Die Wizardsspieler bekommen auf dem Trademarkt keine große Wertschätzung entgegengebracht.
    Hier teilt man scheinbar das Schicksal der Lakers.


    Mit Cousins als dominaten Offensiv-Center und ohne wikrlichen defense-stopper muss sich das System unseres Teams erst finden. hier fehlt KD vorne wie hinten und ist durch keinen Spieler 1:1 zu ersetzen.


    Hier muss man mit Startschwierigkeiten rechnen.


    Otto Porter bekommt die Chance in die Rolle reinzuwachsen. Auch Prince hat in den letzten Spielen gezeigt, dass mit Ihm in der kommenden Saison zu rechnen sein wird und mit Porter um den Posten als dominaten Flügelspieler konkurrieren wird.


    Da auch die Spielzeit bei 2k deutlich runtergegangen ist, wurde als Ziel das erreichen der conference Finals ausgegeben.

  • Sehr geehrtes Dyne Magazin,


    da zur neuen Saison nur mit 4 Spielern aus der letzten Saison fest geplant werden kann (Wall, Prince, Porter, Cousins) stehen schon zahlreiche Veränderungen an.

    Die letzte Saison ist nach Plan gelaufen und mit den Finals das maximum erreicht worden.

    Mehr war gegen die Clippers nicht drin.


    In der neuen Saison ist Lebron auch nicht mehr in LA, sodass man auch nicht zwingend einen Verteidiger gegen Ihn benötigt.

    In der FA sind zahlreiche gute Spieler verfügbar, um die aktuell noch vorhandenen Schwächen Shooting, Wing defense, Reboundig, durch gute Rollenspieler auszugleichen.

    Hier muss zur kommenden FA das Geld aber ein wenig lockerer sitzen, als in der letzten Saison, wo man durch Geiz nicht die Wunschspieler erhalten hat.

    Ein weiterer Stareinkauf ist nicht geplant.


    Langfristig plant man weiterhin mit John Wall als Eckpfeiler des Teams. Cousins ist aktuell auch schwer vermittelbar, was ihn automatisch ans Team bindet.

    Mittel- bis langfristig wird Michael Porter Jr. hoffentlich der neue Franchiseplayer.

    Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was der Free Agent Markt hergibt und wie gefragt die Spieler sind, auf die man ein Auge geworfen hat.

    Wenn der Kader dann steht, wird der matchplan und das playbook nach dem vorhandenen Personal ausgerichtet. Hier weiß man selber noch nicht, wo die Reise hingeht.

    Auf jeden Fall wird auch in der kommenden Saison wieder mit den Wizards zu rechnen sein.

  • Hallo DNM,

    die letzten 2,3 FA´s liefen überhaupt nicht gut und man musste zuschauen, wie zahlreiche Wunschspieler bei anderen Teams unterschrieben haben.

    Das soll dieses mal anders laufen und die Wunschtargets mit Kohle überhäuft werden, da man diese Saison langfristige Verträge verteilen muss und nur jetzt die vollen 120 Mios raushauen kann. John Wall ist sicherlich ein Kandidat für eine Weiteranstellung, man hat aber ca. 20 interessante Spieler auf der Liste.

    Wenn der Fokus in 2k22 wieder mehr auf der Defense liegt, sollte das auch den Stil der Wizards zugute kommen und je nach Kadergestalltung eine spannende Saison werden

  • Sehr geehrtes DyneMagazine,


    Persönlich tut es uns im Management natürlich sehr leid für Michael. Auf 2k gesehen gibt es hier kaum eine Auswirkung, da wir bei den Wizards Spezialisten für Spieler sind die im Reallife verletzt sind, oder gar nicht erst in der Rotation sind. Das gehöhrt schon seit Jahren klar zu unserer Management Philosophie.


    Dennoch hoffen wir das MPJ so schnell wie möglich wieder auf dem Basketballcourt zu bewundern

  • Hallo Werner86

    Glückwunsch zur Festanstellung als Gm der Wizards! Wie war die Season für dich? Bist du mit den Ergebnissen zufrieden? Mit Jokic und Siakam sind die 2 Stars des Teams eher Bigs und daher eher schwer zu spielen, wie sieht die Kaderplanung in Washington aus? Gibt es Spieler, die verfügbar sind oder ist man mit dem vorhandenen Personal zufrieden?

  • Hallo und vielen Dank erstmal.

    Meine Season war hart und anstrengend. Nein Natürlich bin ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden.

    Jokic ist über jeden Zweifel erhaben und wird auch in Zukunft das Gesicht des Franchise sein. Siakam ist so eine Sache. Er kann da selber gar nicht so viel zu.

    Aber was hat sich mein Vorgänger bei diesem Trade gedacht? Ich habe Jokic und trade einen jungen, talentierten Backcourt Spieler für Siakam coache dann noch 3 Spiele und mach mich aus dem Staub. Hat mein Vorgänger einen lukrativen Job im Frontoffice der Lakers erhalten und SGA war das Antritts Geschenk? Man weiß es einfach nicht. Hinzu kommt der unglückliche Abgang von Donovan. All das hat den Kader auf den Kopf gestellt und dafür gesorgt das es nahezu unmöglich ist mit dem Team erfolgreich zu sein. Das ist gleichzeitig aber auch der Reiz für mich als GM die Wizards zu übernehmen. Ich starte nicht mit meinem contender auf den Titel. Aber ich werde aus den Wizards einen contender machen.