DYNE Offseason Report #29/#30 - Southwest Division

  • rockets.png

    Houston Rockets

    Saisonverlauf Vorsaison:
    Die Vorsaison kann man in Houston durchaus als turbulent bezeichnen. In der Offseason gab es Tumulte bzgl. eines Trades, weswegen die Rockets Owner ihrem GM Rindvieh19 das Vertrauen entzogen und ihn beurlaubten. Nach einigen Tagen wurde die Beurlaubung zurückgezogen und Rindvieh durfte seinen Job behalten. Allerdings stellten sich relativ schnell nach Saisonbeginn technische Probleme ein, die Rindvieh eine weitere Ausübung seines Job unmöglich machten. Es wurde alles versucht, aber trotz des Verlegens vieler Spiele und einem Technik-Expertenteam war die Zeit für Rindvieh abgelaufen. Nach einigen Wochen des Brachliegens präsentierten die Rockets Interims-GM Jeb, der die Rockets-Saison halbwegs anständig zu einem Ende führte. viele Spiele wurden jedoch endgültig abgesagt. Trotz allem erreichte man noch als 8. die Playoffs und bot den Lakers zumindest etwas Paroli, bevor man gesweept wurde. Nach der Saison wurde der Interims-Vertrag von Jeb nicht verlängert, stattdessen wurde SlyVer als GM verpflichtet, der gleich in seine erste Offseason startete.


    Offseason / Free Agency Verlauf:

    In dieser Offseason zahlte SlyVer [ausgesprochen: "Schleifer", Anm. d. Red.] dann auch entsprechend Lehrgeld, da er einige Fristen verpasste und von der Liga 2 Strafsignings aufgebrummt bekam. Erstmal aber die vollzogenen Moves: Ingrams Birds wurden übernommen, die Draftrechte von Marial Shayok wurden gezogen und in der LBR wurden Ekpe Udoh, Pat Connaughton und Kyle O'Quinn gesingt. Hier wurde einiges verpennt, da in der FSW sicherlich deutlich bessere Spieler zu haben gewesen wären. Letzten Endes kamen dann wie berichtet Isaiah Briscoe und Kalin Lucas zu ihren wohl ersten und letzten DYNE Verträgen. Sind wir ehrlich, die Offseason darf als ziemlich bescheiden bezeichnet werden, dazu gehören die Rockets auch zu den Teams, die noch nicht in die neue Saison gestartet sind bisher. Quo vadis?




    Franchise Player Vorsaison
    Franchise Player Prognose

    brandon_ingram.png

    SF Brandon Ingram

    Ingram spielte eine starke Saison und scheint den Schritt zum echten GotoGuy zu gehen.

    Statline: 23.1 PPG / 4.2 RPG / 2.7 APG / 32.6 USG% / 24.2 PER

    brandon_ingram.png

    SF Brandon Ingram

    Auch wenn sich Gordon Hayward wieder langsam seiner früheren Form nähert, Ingram ist bereits der Franchise Player der Rockets!



    Ausblick:
    Die Starting Five sieht ganz solide aus, allerdings muss Millsap wohl auf der 5 aushelfen, damit Ingram und Hayward sich nicht gegenseitig Spielzeit und Bälle wegnehmen. Udoh als Starter wäre schon schwach. Im Backcourt stehen mit Eric Gordon und Scary Terry Rozier auch solide bis gute Lösungen parat. Aber absoluter Schwachpunkt ist die Bank, da wird es wohl regelmäßig auf die Fresse geben. Von Defense kann man wohl schon gar nicht reden. Das wird eine sehr schwere Saison und die Playoffs wird's nur im Fernseher spielen. Captechnisch schlagen auch die Strafsingings für insgesamt 8 Millionen richtig hart rein, so dass trotz Auslaufen der Verträge von Millsap, Rozier und Gordon nur 29 Millionen zur Verfügung stehen für 8 neue Spieler. Davon müssen aber 3 Starter geholt werden. Mammutaufgabe für den neuen GM und seinen Paten justgreat. Die DYNE schaut gespannt nach Houston!


    by Bimmy Jones


  • mavs.png

    Dallas Mavericks

    Saisonverlauf Vorsaison:
    Die Mavs spielten eine ausgeglichene .500 Season mit 20-20 und erreichten damit Platz 5 im Westen. In den Playoffs ging es gegen die Timberwolves, denen man einen guten Kampf lieferte und zumindest einen Ehrensieg hätte holen müssen und im Schnitt nur 9.5 Punkte auseinander lag. GM buZen war allerdings nicht wirklich zufrieden mit dem Saisonverlauf und hat an sich einen höheren Anspruch als .500.


    Offseason / Free Agency Verlauf:

    So baute man in der Offseason alles um: Franchise Player Vucevic, den man teuer für Picks aus Golden State holte, wurde in der FA ziehen gelassen, ebenso Jabari Parker. Neu verpflichtet wurden Jonas Valanciunas und Will Barton via Free Agency, per Trade kamen Willie Cauley-Stein und Josh Hart. Der wichtigste Move jedoch: kurz nach Saisonbeginn wurde man endlich Goran Dragic los und konnte dafür sogar den neuen Franchise Player holen: Tobias Harris! Mal sehen, ob dieser nun mal länger bleiben darf, wurde er doch in den letzten Jahren etwas zum Journeyman der DYNE und spielt jedes Jahr in einem neuen Team. Trotz der 3 Seasons wird er weder Birdrechte in Dallas erhalten und eine No-Max-Klausel hat er ebenfalls im Vertrag. Sprich nach 3 Seasons wird Tobi wieder auf dem freien Markt sein. Aber das war den Dragic-Abgang wert!




    Franchise Player Vorsaison
    Franchise Player Prognose

    nikola_vucevic.png

    C Nikola Vucevic

    Vooch wurde zum teuren 1-year-rental, spielte in der Zeit aber stark auf.

    Statline: 17.4 PPG / 12.5 RPG / 2.6 APG / 24.9 USG% / 23.3 PER

    tobias_harris.png

    PF Tobias Harris

    Vooch weg, Culver klebt an der Rookiewall, JV und Barton sind keine 1. Optionen. Weg frei für Tobias Harris!



    Ausblick:
    Auch wenn Culver erstmal kleinere Brötchen backen wird, hat sich das Team dennoch nicht verschlechtert. Man hat defensiv mit JV und WCS verschiedene Kombinationen im Frontcourt, auch Harris und Barton decken mehrere Positionen ab. Ball ist endgültig Point Guard Nummer 1 und auch die Bank wurde mit Hart verstärkt. Mit dem Team und dem GM ist eigentlich wieder ein Platz 5 machbar, wenn nicht sogar Pflicht. Leider wurde der Saisonstart eher vermasselt. Doch jetzt ist Goran weg, seitdem ist man ungeschlagen. Vielleicht startet jetzt das Steak? Captechnisch sieht das alles ganz wunderbar aus, denn man hat 30 Millionen Cap und kann sich sicher einen weiteren Max Spieler leisten, da man Ball über Birds wird verlängern können. Good Work!


    by Bimmy Jones


  • spurs.png

    San Antonio Spurs

    Saisonverlauf Vorsaison:
    die Vorsaison hätte fast nicht besser laufen können! Mit einem 29-9 Record qualifizierte man sich souverän hinter den L.A.-Teams als 3. im Westen für die Playoffs und startete da regelrecht einen Durchmarsch, den so wohl niemand auf der Rechnung hatte. Erst wurden die Pelicans weggemacht, danach die favorisierten Clippers und in den Conference Finals entledigte man sich den Timberwolves relativ deutlich. So ging es in der DYNE für Phtefan das erste Mal in die Finals gegen - quel surprise - die Wizards um GM Thunder. Dort hat man dann leider ordentlich abgebissen!, trotzdem war die Saison ein voller Erfolg


    Offseason / Free Agency Verlauf:

    Die Spurs haben sich in der Offseason wieder auf ihre Wurteln besonnen, nämlich alte unathletische Bigs mit gutem Wurf. Quasi Pelicans-Style nur mit Wurf. Al Horford wurde ertradet, genau wie Jason Smith. Die perfekten Spieler für Nafets. Dazu kamen noch Trevor Ariza, Ivan Rabb, Lonnie Walker und Naz Reid für starke 3/1... Dafür musste unter anderem Julius Randle gehen, über den selbst GM Nafets attestierte, dass das Projekt nicht funktioniert hat. Grundsolide Offseason und alle Teamneeds gefüllt.




    Franchise Player Vorsaison
    Franchise Player Prognose

    kawhi_leonard.png

    SF Kawhi Leonard

    Kawhi ist der Kopf des Teams.


    Statline: 24.5 PPG / 2.4 APG / 1.7 SPG / 34.8 USG% / 30.0 PER

    kawhi_leonard.png

    SF Kawhi Leonard

    Kawhi bleibt der Kopf des Teams.



    Ausblick:
    Die Spurs haben jetzt Blut geleckt und wollen wieder in die Finals. Warum sollte es nicht ein zweites Mal klappen? Die Defense ist nicht schlechter geworden und in der Offense hat man mit Horford und Smith im Gegenzug zu Randle wieder echte Spurs Pick&Popper. Es liegt also wieder am GM und seinem Mindset, ob er einen zweiten Husarenritt durchziehen kann. Jedenfalls hat man die Spurs jetzt auf dem Radar, in den Playoffs wird sie vorerst niemand auf die leichte Schulter nehmen. In der nächsten Offseason wird ein Großteil der 28 Millionen für die Kawhi-Verlängerung draufgehen, aber der wichtige Teil des Teams bleibt beisammen. Mit den Spurs sollte also die nächsten Seasons zu rechnen sein.


    by Bimmy Jones


  • grizzlies.png

    Memphis Grizzlies

    Saisonverlauf Vorsaison:
    Die Grizzlies-Saison lief richtig beschissen! Anders kann man es nicht sagen. Der erst Ende Season #28 verpflichtete BigSmooth wurde mangels Aktivität aus dem Amt vertrieben, nach nur 8 Spielen in 3 Monaten wurde der Schleifer als Interims-Coach geholt. Ganze 4 Spiele hat dieser noch abgerissen, auch nicht die Welt. Kurzum: die Grizzlies beendeten die Vorsaison mit 0-12 Record. Schlechtestes Team der Liga und mangels Spieleanzahl brachte das für den Draftpick auch nicht viel. Die Spieler der Grizzlies, allen voran Jokic, sind fett und nicht austrainiert. Da muss endlich was passieren!


    Offseason / Free Agency Verlauf:

    Erst musste Klarheit an der GM Front geschaffen werden. Man wurde in Tschechien fündig und engagierte daejv, der gleich vor der Mammutaufgabe stand, den fetten Roster wieder fit zu machen und an sportliche Höchstleistungen zu bringen. Ibaka wurde abgegeben, Fournier und Satoransky via Trade geholt und in der Free Agency signte man u.a. Daniel Theis und Mason Plumlee. Grundsolide Moves und ein erster Schritt Richtung Anpassung des Teams an die Bedürfnisse des Coaches.




    Franchise Player Vorsaison
    Franchise Player Prognose

    nikola_jokic.png

    C Nikola Jokic

    Jokic erklärter Liebling des Ex-GMs, legte aber keine sonderlich guten Zahlen auf. Da waren wir aus Clippers Zeiten besseres gewohnt.

    Statline: 16.6 PPG / 12.9 RPG / 2.1 APG / 30.1 USG% / 24.5 PER

    donovan_mitchell.png

    SG Donovan Mitchell

    Jokic passt leider so gar nicht in des Offensivkonzept von daejv, dafür Donovan Mitchell umso mehr. Das Team lebt von seinen Drives und Mitchell scheint der neue GotoGuy der Grizzlies zu sein.



    Ausblick:
    Die Grizzlies wollen in die Playoffs und haben diese als erklärtes Ziel ausgegeben. Der Saisonstart verlief da eher etwas ernüchternd, man steht aktuell 3 Siege hinter der .500 Marke. Daher hat daejv seinem Team ein kleines Trainingslager verordnet. Hohe Ansprüche und gesunder Ehrgeiz für einen Neuling in der DYNE, die ja traditionsgemäß erstmal viele Niederlagen kassieren. Das sieht man gerne! Die Playoffs sind mit dem Kader allemal drin, aber man muss es irgendwie schaffen, Jokic zu integrieren oder zu traden, sonst ist das wie Perlen vor die Säue geworfen. Auch Neuzugang Daniel Theis kann bisher nicht überzeugen und kassierte zuletzt sogar 2 DNP-CDs. Wie würde Udo Lattek sagen: "Ich bin nicht nah genug dran, aber da muss irgendetwas vorgefallen sein!" Nächste Offseason muss man Mitchell voll über den Softcap verlängern, danach bleiben 13 Millionen für 7 Spieler. Das Team wird sich sicher weiter verändern, aber man ist schon etwas flexibel und gut aufgestellt für die Zukunft, dazu hat man mit Mitchic das perfekte junge Duo, um langfristig erfolgreich zu sein! Bleibt nur die Frage, wie mit Jokic weitergeht?


    by Bimmy Jones


  • pelicans.png

    New Orleans Pelicans

    Saisonverlauf Vorsaison:
    Die Pelicans schafften zwar keinen positiven Record, erreichten aber trotzdem den 6. Platz im schwächelnden Westen. Dort traf man in Runde 1 auf den späteren Finalisten aus San Antonio, konnte die Spiele auch lange offen halten, aber am Ende hat es nicht ganz gereicht für den Upset.


    Offseason / Free Agency Verlauf:

    Also mussten Veränderungen her! Pelicans-GM Wollfred Marek Jankman ist ja durchaus für seine Tradewut bekannt und baut sein Team großflächig um. Es sollte endlich wieder ein Superstar her, einer, der auch im vierten Quarter übernehmen kann, wo Leute wie Holiday oder Gordon versagten. Man fand ihn in DeMar DeRozan, einem Wunschspieler aus den feuchten Träumen des GMs. Da gingen eine Menge Spieler über die Ladentheke, aber neu im Team sind neben DD auch Eric Bledsoe (vira 3-Team-Deal aus Chicago gekommen), Rajon Rondo, Forbes und natürlich MP und best 6th Man Kandidat Boban Marjanovic. Bobi verzückt in New Orelans so manches Herz! Mütter, sperrt euch Töchter weg! Boban hat das ganze Jahr Brunft! Die Offseason war stark, man wurde in der Breite nicht schlechter, aber in der Spitze besser! Well done!




    Franchise Player Vorsaison
    Franchise Player Prognose

    Buddy_hield.png

    SG Buddy Hield

    In der alten dreiköpfigen Schlange war Hield die hässliche in der Mitte und die Lebensversicherung der Pels.

    Statline: 20.8 PPG / 2.3 RPG / 2.6 APG / 31.3 USG% / 22.8 PER

    demar_derozan.png

    SF DeMar DeRozan

    DeRozan ist nun endlich wieder erste Option, was in den letzten 2 Seasons [hinter Lillard bzw Booker, Anm. d. Red.] nicht der Fall war und bei DeRozan neben jeder Menge Ejakulat auch jede Menge Freude und Motivation freimachen sollte!



    Ausblick:
    Wenn man letzte Saison Platz 6 ergattern konnte, sollte das auch diese Saison klappen, da man sich auf dem Papier nicht verschlechtert hat. Ist nur die Frage, was - und mit wem es - die Konkurrenz getrieben hat? So eine historisch schlechte Western Conference wie letzte Saison gab es ja lange nicht mehr. Trotzdem müssen sich die Pels natürlich vor niemandem verstecken und angetrieben von Boban wird man da einige Highlights sehen! Captechnisch hat man sich gut wegbewegt von de 3 Maxverträgen, dank Bledsoe kann man den etwas zu teuren Hield-Vertrag kaschieren und sich auch um eine vernünftige Bank und Rollenspieler bemühen. 14 Millionen Cap nach der Saison für 6 neue Spieler, die allesamt nicht starten werden müssen ist vollkommen ok. Auch hier ist man in ruhigere Fahrwasser vorgedrungen.


    by Bimmy Jones