Beiträge von Harry Bosch

    Hallo Dyne Magazine und deren Leser,




    Also erstmal zu DeAndre , wir sind zufrieden mit seiner Entwicklung, Defensiv gibt er uns wieder vermehrt stabilität als wie die 2 Saison zuvor, auch am Brett zeigt er gute Leistungen. Natürlich sind das beides Dinge die noch ausbaufähig sind. Aber auch Offensiv war er ein wichtiger Faktor bei uns, mit einigen Double Doubles war er großer Faktor diese Saison.

    Damian ist ein Star und hätte auch bei den Jazz starke Zahlen aufgelegt. aber ich finde gerade in 2k ist ein guter Spieler auf der 5 nicht zu unterschätzen.

    Dazu kommt das Damian sich auch in Portland ja sehr wohl fühlt, zumindest von Außen betrachtet ist er ja der GotoGuy beim sehr erfahrenen GM Herrn Bones.


    Die Letzte Saison verlief recht ok, am Ende hatte man zwar mit 3-4 Siegen mehr gerechnet im durchschnitt - aber das war auch teils mein Fehler und nicht der Spieler - man hatte diverse Taktische Sachen getestet.

    Als nachrücker durfte man dann doch den jungen Spielern Playofftime gönnen und das lief sogar richtig gut. In der Saison noch klare Sweeps bekommen von OKC, haben wir in den Playoffs eine gute D gespielt und die Playoffträume von OKC beendet

    Im Conf-Halbfinale dann aber musste man sich den Kings geschlagen geben. gegen Coach R.Rindvieh hatte man in der Vergangenheit meistens nicht gut ausgesehen. Da muss ich mir taktisch was einfallen lassen das es da endlich mal zu einem Sieg reicht.


    Wie sich das Team von Utah entwickelt ist jetzt noch schwer zu sagen, die Offseason Läuft noch und da muss man schauen wie schlagkräftig man den Kader zusammen bekommt. Es wird aber nicht leichter mit Toptrainern aus den Osten.

    Die beiden L.A Clubs sind quasi gesetzt, und dann kommen schon so Kanidaten mit starken Kadern wie Minnesota, Trailblazers, Denver, aber auch den Kings. Und dann wären da noch GM die regelmässig durch starkes Coaching in den Playoffs sind wie die beiden Texaner Rindvieh und Nafets.

    Da wird es nicht gerade einfach einen der 8 Plätze zu ergattern

    Hallo an die Dyne Leser und den Jazzfans.


    Nun diese Saison steht ganz klar in Richtung der Weg zum Neu Anfang. Der wird sich aber wohl einige Seasons lang hinziehen. In dieser Saison wird man wohl nicht grad den Erfolgreich Basketball den sie von letzter Saison kannten nicht bestaunen können. Zum Nächsten NBA teil wird man versuchen dann mit den zwei 1st roundern den Anfang vom Reboot zu stellen. Was uns fehlt ist natürlich ein Franchise Player. Ich sag das nur ungern, aber in unserem Kader haben wir keinen. Mit Damien Lillard hätte man so einen evtl bekommen können.
    Aber das hätte den Lakers wahrscheinlich wieder eine Imperiumstellung gegeben mit einer erneuten Big Four.
    Wir denken mit guten Scouting können wir zum neuen NBA Teil einen jungen Spieler nach Utah holen der dann in die Rolle eines Franchiseplayers hineinwächst.

    Nun nachdem wir einen sehr schlechten Start in die Saison erwischt haben (0-13) konnten wir uns dann doch fangen und uns stetig verbessern vorallem die Defense haben wir stück für stück verbessert. Die Offense haben wir auch verbessert natürlich hat da A. Bradley einen Großen Dienst dran, Jedoch haben wir auch sehr viele Plays durchlaufen und geschaut was zu uns passt und was nicht. In der Summerleague mit so einem Allstar Team macht das natürlich sehr viel spass, würde da aber die Ergebnisse nicht zu hoch werten egal ob Niederlage oder Sieg.
    Persönlich fühle ich mich auch sehr wohl hier, das sieht man auch an den Spielern die immer wieder top motiviert in jedes Spiel gehen.
    Um Spielerisch uns zu verbessern müssen wir nun erstmal am Kader Basteln, da gibt es jede Menge Arbeit zu tun, und vorallem Baustellen. D. Howard bleibt er?
    Dazu einen Spieler der auf der Small Foward Position der uns Variabler macht, mit Thompson hatten wir einen Ergänzung Spieler der sich zwar schnell in die Starting 5 Spielte und das für die Erwartungen gut machte, trotzdem nicht variable genug war.

    Hallo erstmal!


    Der ausschlaggebende Aspekt bei der bisherigen Serie sowie wie man vom Sieger vom Platz gehen kann ist kurz beschrieben - eine sehr starke defense spielen wie schon in den Spielen zuvor, Um vom Sieger noch vom platz zu gehen muss man aber wenn man in Führung ist am ende nicht so hastig sein, das war unser Fehler im Spiel 1.


    Wir glauben daran das wir es schaffen können, nun müssen wir aber besondern achtsam sein, den die Clippers sind nun sicherlich nicht grad davon begeistert und werden sicherlich nun im nächsten Spiel es uns noch schwerer machen. Ob was Danach kommt oder nicht wird man sehen, wir schauen erstmal von Spiel zu Spiel,
    Wenn man sich Gedanken über die nächste Runde macht, dann kommt sowas raus wie bei den Clippers.

    Nun das Problem liegt denke ich am kader im allgemeinen, es fehlt einfach jemand 2tes im Kader der Gefahr von außen sorgt, da sind vorallem position 3 und 4 gemeint. So können sich die Gegner oft auf uns einstellen.
    Die Playoffs rücken damit natürlich in weiter ferne, aber war auch nicht ganz abwegig.
    Wir glauben aber fest daran das Bradley mehr Spiele wie gegen die Timberwolves abliefert.
    Nun spätestens nach dieser Saison ist cap für Position 3 vorhanden und vlt auch etwas für die 4.

    Das sehen wir hier in San Antonio genauso, die ganze Stadt, das Umland, sowie alle im Team haben Blut geleckt um die Playoffs wieder zu erreichen.


    Die vergangene Saison war eine Talfahrt für uns, es war klar das wir Lehrgeld zahlen werden, aber einige Spiele waren sehr ernüchternd.
    Dennoch hatte man spannende und intensive Partien wie z.b. gegen die Pacers oder die Jungs aus Boston.
    Gegen die meisten Teams konnte man Defensiv auch recht gut stehen, Unser größtes Problem war das Shooting, dadurch waren wir Offensiv gesehen eins der schwächsten Teams der Liga, da müssen wir in der Pre Saison und innerhalb der Saison dran arbeiten,

    Hallo erstmal Dyne News Magazine.


    Auf den ersten Blick mag das vieleicht viel sein einen Firstrounder abzugeben sowie das große Gehalt. Aber jemand wie Bradley bekommt man nicht alle Tage. er ist ein hervorragender Shooter, was uns letzte Saison auf der Position 1-3 gefehlt hat, dazu ist er einer der besten Verteidiger auf der Guard Position. Was etwas schmerzt ist das wir Mirza Teletovic nun keine Option ziehen können.
    Da wir kaum gehaltsspielraum haben, werden wir nur ein paar 1 Jahres Verträge vergeben. So das man dann zur der Saison #25 dann mehr Spielraum für die Free Agency hat.


    Und die Playoffs? Bradley ist aufjedenfall ein Deal um den Kampf im Westen dafür anzunehmen. Aber durch die Trainerwechsel wird das nicht einfach, aber interessanter.